Montag, 6. Juli 2009

Papiertheater

Vor zwei Wochen (oder sind es schon drei?) habe ich mal Touristin in Hamburg gespielt und bin seit Jahrzehnten mal wieder in die Speicherstadt gegangen. Es hat sich dort unglaublich viel verändert, seitdem ich das letzte Mal da war, und ein Besuch lohnt unbedingt!

Neben dem Hamburg Dungeon, der Miniatureisenbahn, Dialog im Dunkeln und einigen Museen gibt es dort ein kurioses Spielzeug-Museum, die Dachboden-Bande. Auf einer riesigen Fläche hat der Besitzer Tausende von alten Spielzeugen ausgestellt, und wir haben dort stundenlang gestöbert! Leider durfte ich keine Fotos machen :(

Ein Ausstellungsobjekt hatte es mir total angetan: Ein Papiertheater aus dem 18. Jahrhundert. So etwas hatte ich noch nie gesehen, und ich war völlig begeistert! Ich habe dann aus einem Nachdruck eines Original-Bogens, der um ca. 1850 veröffentlicht wurde, ein Mini-Theater gebastelt:

Paper theatre/Toy theatre

Das Theater ist wirklich ziemlich klein, und beim Ausschneiden der Figuren habe ich mich ziemlich abgefrickelt, aber das Ergebnis ist total süß geworden!
Die Kulissen auf der rechten Seite sind ein wenig schief, was meinen Mann bei dem Bild zu dem Kommetar veranlasste, ob gerade ein Erdbeben gespielt würde:

Abb. 1: Einstürzende Neubauten:


Nicht nur das! Es gibt sogar das Flammende Inferno :-)



Kommentare:

  1. Toy theatre it is quite captivating!

    AntwortenLöschen
  2. Papiertheater haben's mir auch angetan - vielen Dank für den Besuchs-Tipp! Hamburg war ja schon immer eine Reise wert, ist aber diesbezüglich wieder mal ganz besonders interessant.
    Ja, das Ausschneiden ist nicht ohne *gg* aber ich finde das Ergebnis wieder mal ausgesprochen schön!

    lg serafeena

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails